Dream

 

Diese Arbeit ist ein Experiment, paranormaler Wirklichkeit und dem geheimnisvollen Aspekt der Träume nachzugehen.

Ich habe sofort nach dem Erwachen über hundert meiner Träume notiert und mich auf ihre Ästhetik, Struktur und Narration konzentriert.

Es geht nicht darum, einzelne visuelle Kopien meiner Träume herzustellen oder den narrativen Verlauf bildnerisch zu übersetzen, sondern vielmehr darum, meine träume als verrätselte, kraftvolle Inspirationsquellen zu nutzen und bildnerisch mit den Ideen bzw. Erlebniswelten zu verschränken, die mich durch ihre wiederholte, tiefgreifende Präsenz in ihrem Bahn halten.

Diese Vorgehensweise ist gleichzeitig eine Gegenüberstellung aus bewusster Inszenierung und spontan entstandenen Momentaufnahmen. Ich wollte damit vor allem erfahren, wie diese so grundsätzlich verschiedenen Methoden der Fotografie, sich auf das Thema und dessen Rezeption durch den Betrachter auswirken.

Die inszenierten Fotos sind scharf – die Momentaufnahmen verschwommen. Damit möchte ich die Vielfalt der Traumbilder wiedergeben, die manchmal sehr klar und deutlich, manchmal eher vage in Erscheinung treten.

 

English:

This work is an experimental exploration of paranormal reality and the mysterious aspect of dreams.
I recorded over a hundred of my dreams immediately upon awakening, and concentrated on their aesthetics, structure and narration. The idea was not to create individual visual copies of my dreams or to visually translate the narrative process, but rather to use my dreams as coded, powerful sources of inspiration and artfully combine them with ideas or worlds of experience which fascinate me with their reiterating, profound presence.

Through this approach – which is simultaneously a juxtaposition of deliberate staging and spontaneously produced snapshots – I wanted, above all, to explore the question of how these fundamentally different methods of photography affect the subject and its reception by the viewer.
The staged photos are sharp, the snapshots blurry – reflecting the diverse nature of dream images, which are likewise sometimes clear, sometimes vague.